article image

Vorstellung der Partner

Zu Beginn des Projekts müssen Sie eine Aktivität organisieren, um die verschiedenen Projektpartner vorzustellen. Dies ist ein wesentlicher erster Schritt. Die Vorstellung der Teilnehmer kann entweder eine eigenständige Aktivität sein, oder sie kann mit dem Thema des Projekts verknüpft werden. Natürlich bieten sich den Partnern während des Projekts weitere Möglichkeiten, um sich besser kennenzulernen.

Die Vorstellung der Partner am Beginn des Projekts muss sicher und geschützt erfolgen. Später kann die Kommunikation ausgebaut werden, aber eSafety und der Schutz der Privatsphäre müssen während des gesamten Projekts gewährleistet sein. Persönliche Daten dürfen niemals weitergegeben werden und die Projektpartner müssen sich an die länderspezifischen Bestimmungen in Bezug auf eSafety halten, z. B. bei der gemeinsamen Nutzung von Bildern.

Die Vorstellung der Partner ist eine Gelegenheit für aktives und kooperatives Lernen. Es gibt mehr Möglichkeiten, als nur Bilder im TwinSpace zu veröffentlichen. Projektpartner können die von anderen Partnern gesendeten Daten zur Erstellung digitaler Produkte nutzen. Aktivitäten zur Vorstellung der Teilnehmer können auch zu dynamischen Ergebnissen anstelle von statischen Produkten führen. Es gibt Möglichkeiten, die Teilnehmer bei der Vorstellung von Partnern aktiv einzubeziehen, z. B. mit einem Quiz, einem Rätsel, einem Spiel zur Zuordnung von Bildpaaren etc.

Nach einer speziellen Vorstellungsaktivität haben alle Teilnehmer an einem eTwinning- Projekt einen individuellen Zugang zum TwinSpace. Die Schüler haben die Möglichkeit, ein persönliches Profil mit Bild und Kurzbeschreibung zu erstellen. Die Lehrkräfte sollen bei der Erstellung von persönlichen Profilen beratend zur Seite stehen.

Hinweis: Zur Vorstellung der Projektpartner gehört auch ihr Umfeld wie die Schule und die Stadt.

VORSCHLÄGE FÜR AKTIVITÄTEN

        1. Die Schüler verfassen einen kurzen Text, in dem sie sich selbst beschreiben. In der Partnerschule zeichnen die Schüler anhand einer der Beschreibungen ein Porträt ihres Mitschülers. Dieses Porträt kann auch als Profilbild im TwinSpace verwendet werden.

        2. Die Schüler jeder Klasse erstellen ein Quiz über ihr Land. Die Schüler der anderen Klasse(n) müssen die gesuchten Informationen recherchieren.

        3. Die Projektpartner erstellen Puzzles aus Bildern der Schüler und/oder der Schule und der Stadt.

        Empfohlene Technologie: http://jigsawplanet.com

        4. Die Projektpartner erstellen auf einer digitalen Leinwand Hotspots von lokalen Orten, z. B. der Schule. Die Hotspots können zusätzliche Textinformationen, Videos usw. enthalten.

        Empfohlene Technologie: http://thinglink.com

        5. T-Shirt-Shop: Die Lehrkräfte stellen einen Pool von Bildern zusammen, z. B. Basketball, Gitarre, Snapchat-Logo etc. Die Schüler erstellen ein digitales T-Shirt und fügen zwei Bilder des Bilder-Pools sowie ihren Vornamen hinzu. Die Schüler können danach sehen, mit welchen anderen Schülern sie etwas gemeinsam haben.

        6. Die Teilnehmer organisieren ein Live-Event zum gemeinsamen Spielen von Kahoot. Jede der Schulen erstellt ein Quiz für die anderen Partner.

        7. Die Projektpartner stellen der oder den anderen Schulen eine Frage. Die andere Schule beantwortet die Frage mit einem Video, einer Diashow usw.

        8. Jede Klasse lädt ein Gruppenfoto sowie sprechende Avatare hoch (z. B. Voki), die von jedem einzelnen Schüler erstellt wurden. Die Schüler der Partnerschule versuchen, den Schüler hinter jedem Avatar zu identifizieren und der Person auf dem Gruppenbild zuzuordnen.

        Empfohlene Technologie: http://www.voki.com