All Project Kits

Spieglein, Spieglein …

  • Niveau : Von 15 bis 19
  • Schlüsselkompetenzen : Digitale Kompetenz / Fremdsprachen / Initiative und Unternehmertum / Lernkompetenz / Soziale und Bürgerkompetenz
Projekt-Kit PDF herunterladen
  • Ziele

    Dieses Projekt befasst sich mit einigen Schlüsselkompetenzen des europäischen Referenzrahmens: Kommunikation in einer Fremdsprache (ESL), Computerkompetenz, Lernkompetenz (SchülerInnen organisieren ihre eigene Recherche innerhalb ihrer Teams), Sozial- und Bürgerkompetenz (die SchülerInnen versuchten, Lösungen zu finden, um ihr Wohlbefinden zu verbessern, sich der Einflüsse und Zwänge in ihrer Umgebung bewusster zu werden), Kulturbewusstsein und Selbstentfaltung. Diese Kompetenzen sind in verschiedenen Schulfächern im Lehrplan enthalten.

    Die Projektstruktur und –aktivitäten ermöglichen den SchülerInnen außerdem, einige übergreifende Kompetenzen zu entwickeln: sich selbst vorstellen, Fragen stellen, Ergebnisse kommentieren (Diagramme ablesen), die Ansichten anderer kommentieren und darauf antworten, ihre Meinungen ausdrücken.

    Das Projekt bindet Übungen in den vier Sprachfähigkeiten (Schreiben, Hören, Lesen, Sprechen) ein. Die SchülerInnen werden ermutigt, wie vom Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen vorgeschlagen im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit Englisch als Kommunikationssprache zu verwenden, um ein gemeinsames Produkt zu erhalten.

  • Prozess

    Vor dem Projekt entwerfen die Lehrkräfte Projektvorhaben und –zeitplan und wählen die Tools aus, die verwendet werden sollen. Lehrkräfte finden geeignete Dokumente, die zu Beginn des Projekts gewisse Anregungen liefern. Die folgenden Videos können hilfreich sein:
    http://bit.ly/tedmirror1 / http://bit.ly/tedmirror2 / http://bit.ly/tedmirror3

    Die SchülerInnen stellen sich in ihrer Profilbeschreibung im TwinSpace kurz selbst vor.

    Während des Projekts wird erhebungsbasiert und problemlösungsorientiert vorgegangen. Die SchülerInnen führen Brainstormings durch und eignen sich mit einigen Anregungen der Lehrkräfte (TED-Videos, Artikel) Wissen zum Problem (Körperbild, Selbstbewusstsein) an.

    Die SchülerInnen identifizieren in internationalen Teams einen der verschiedenen Aspekte des Problems: z.B. Gruppenzwang, Geschlecht (Erwartungen, Stereotypen), Einfluss von Mode, von sozialen Netzwerken, von Werbung, von Prominenten etc. Die SchülerInnen recherchieren zu diesen verschiedenen Aspekten, um ein besseres Verständnis zu erlangen. Sie erstellen Fragen für eine Umfrage und einigen sich dann auf einige davon.

    Die Fragen aller Teams werden zu einer einzigen gemeinsamen Umfrage zusammengestellt, und die SchülerInnen sammeln in ihren Gemeinschaften so viele Antworten wie möglich. Sie können ein Online-Formular mit Tools wie Google Forms oder Surveymonkey erstellen, das über E-Mail, auf der Schulwebseite oder dem Schulblog geteilt werden kann.

    Die SchülerInnen reagieren auf die Antworten in den verschiedenen Ländern und vergleichen und analysieren sie in Teams. Sie präsentieren die Ergebnisse in gemeinsamen Videoberichten. Sie suchen nach Lösungen, diskutieren diese, stimmen über die besten ab. Darauf basierend schreiben die SchülerInnen gemeinsam einige inspirierende Gedichte.

    Am Ende des Projekts evaluieren SchülerInnen und Lehrkräfte das Projekt. Die Lehrkräfte veröffentlichen die Ergebnisse und verbreiten das Projekt, sie erstellen beispielsweise ein Video, um die Hauptphasen und Ergebnisse des Projekts zusammenzufassen, und veröffentlichen es auf der Schulwebseite oder dem Schulblog.

  • Evaluierung

    Die SchülerInnen kommentieren das Projekt auf einer Padlet-Pinnwand, wobei einige Vorgaben verwendet werden. Die SchülerInnen und Lehrkräfte füllen einen Evaluierungsfragebogen aus.

  • Fortsetzung

    Die SchülerInnen organisieren eine Gesprächsrunde zum Projektthema, zu der Eltern, andere Lehrkräfte und externe ExpertInnen eingeladen werden, und die SchülerInnen präsentieren ihr Projekt.

    Organisation eines Schulwettbewerbs: Was bedeutet wahre Schönheit für dich? (Einleitungsvideo: http://bit.ly/tedmirror4)