Soundtrackers

  • Niveau : Von 12 bis 15
  • Schlüsselkompetenzen : Digitale Kompetenz / Initiative und Unternehmertum / Soziale und Bürgerkompetenz
Projekt-Kit PDF herunterladen
  • Ziele

    Die pädagogischen Zielsetzungen sind die Entwicklung der folgenden Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler:
    • IKT-Fertigkeiten, wie beispielsweise
    o Verwendung von Aufzeichnungswerkzeugen
    o Erlernen der Grundlagen der Tonbearbeitung
    o Erlernen der Grundlagen des Filmemachens
    o Erlernen der Regeln der Fotokomposition
    Die Schülerinnen und Schüler werden außerdem:
    • Lernen, wie sie ihre Ideen und Gefühle ausdrücken können
    • Lernen, Respekt für abweichende Ideen zu entwickeln
    • Ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern
    • Ihre Vorstellungskraft und Kreativität entwickeln

  • Prozess

    Die Schülerinnen und Schüler werden in unterschiedliche Teams eingeteilt, um gemeinschaftliche mehrere Filme zu produzieren. So wird beispielsweise das Team der SOUND EDITORS (Tonmeister) für die Soundtracks für die kurzen Animationen (oder Bilder) verantwortlich sein. Dieses Team wird den Ton aufnehmen, bearbeiten und manipulieren und den fertigen Film so produzieren, dass der Soundtrack zur Animation (oder den Bildern) passt. Das Team der FILM MAKERS (Filmemacher) wird für das Erstellen der Animationen (oder das Aufnehmen der Bilder, die vertont werden sollen) verantwortlich sein. Jedes dieser Teams wird eine spezifische Datenbank füllen, die Tondatenbank, die Filmdatenbank oder die Bilddatenbank.


    Erste Aufgaben

    Vor dem Beginn müssen die Schülerinnen und Schüler in Teams aufgeteilt werden. Lassen Sie sie wenn möglich ihr eigenes Team wählen.

    1 - Die Schülerinnen und Schüler müssen zwei oder drei Datenbanken erstellen und füllen: eine „Tondatenbank“ und eine „Filmdatenbank“ (wenn Sie möchten, können Sie auch eine „Bilddatenbank“ erstellen).
    2-Filmdatenbank: Die Schülerinnen und Schüler werden kurze Animationen erstellen und diese in die Filmdatenbank hochladen (beispielsweise Macromedia Flash MX, JellyCam oder jede sonstige, kostenlose Stop-Motion-Anwendung auf dem Mobiltelefon oder Tablet, wie z.B. iMotion für iPad).
    3-Bilddatenbank: Die Schülerinnen und Schüler werden mehrere Zeichnungen anfertigen oder Bilder erstellen, um diese in die „Bilddatenbank“ hochzuladen.
    4-Tondatenbank: Die Schülerinnen und Schüler werden auf unterschiedliche Weise versuchen, interessante Töne zu erzeugen und aufzunehmen. Diese Töne können mit Musikinstrumenten, Stimmen, Abfallmaterialien oder anderen kreativen Mitteln erzeugt werden (einige unserer Ideen finden Sie hier: http://goo.gl/FU0AcJ oder http://goo.gl/etHBzV). Die Schülerinnen und Schüler werden die Töne mit ihren Mobiltelefonen oder sonstigen, geeigneten Geräten aufnehmen und in die Tondatenbank hochladen. Die hochgeladenen Töne können live aufgenommen und/oder bearbeitet sein (z.B. mit Audacity). Es steht den Schülerinnen und Schülern frei, alle Töne aus der Tondatenbank zu nutzen und zu manipulieren.
    5-Alle erzeugten Töne oder produzierten Animationen (oder Bilder) müssen immer in die jeweiligen Datenbanken hochgeladen werden, damit sie mit den anderen Projektteilnehmern geteilt und von diesen verwendet werden können.

    Hauptarbeit
    1-Jeder Schüler (oder jede Schülergruppe) wählt zum Vertonen wenigstens eine Animation (oder ein Bild) aus.
    2-Die Schülerinnen und Schüler sollten vorzugsweise die Töne aus der Tondatenbank verwenden, finden sie dort aber nichts Geeignetes, können sie ihre Projektpartner immer bitten, neue zu erzeugen, selbst versuchen, die Töne zu erzeugen (die dann immer in die Datenbank hochgeladen werden) und/oder Töne von kostenfreien Websites verwenden.
    3-Um ihre Arbeit zu präsentieren soll jede Schülergruppe einen kleinen Film erstellen, bei dem die ausgewählte Animation mit dem erstellten zugehörigen „Soundtrack“ abgemischt wird.
    4-Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler geben auf TwinSpace oder über andere Kommunikationsmittel Rückmeldung zu ihren Projektaktivitäten.
    5-Jede Schule wird außerdem der/den anderen teilnehmenden Schule/n sich selbst und ihr Land/ihre Stadt mittels eines kleinen Films/einer PowerPoint-Präsentation oder auf andere Weise vorstellen. Die Lehrkräfte können auch einige Skype oder eTwinning Live-Sitzungen verabreden.
    6-Ein Blog/eine Website kann eingerichtet werden, um die Abschlussarbeiten zu präsentieren, es können auch Bereiche von TwinSpace öffentlich gemacht werden.

    Andersherum
    Es ist auch möglich, Ihre Kreationen andersherum zu beginnen, d.h. indem Sie erst die Töne aus der Tondatenbank statt die Animationen aus der Filmdatenbank nutzen.
    Teilen Sie Ihre Klasse in kleine Gruppen ein.
    Fordern Sie Ihre Schülerinnen und Schüler auf, sich die Töne in der Tondatenbank anzuhören und zwei oder drei davon auszuwählen.
    Notieren Sie alle Töne, die von den Schülerinnen und Schülern ausgesucht werden und lassen Sie die Schülerinnen und Schüler diese noch einmal hintereinander anhören, bis einige davon „Sinn ergeben“, wenn man sie in einer bestimmten Reihenfolge hört.
    Erstellen Sie den Soundtrack.
    Fordern Sie jede Gruppe auf, ein Storyboard zu erstellen (Sie können es hier herunterladen: http://goo.gl/etHBzV).
    Erstellen Sie die Requisiten (falls benötigt) und proben Sie (wenn eine Aufführung stattfindet).
    Machen Sie Bilder.
    Erstellen Sie den endgültigen Film, indem Sie die Bilder dem Soundtrack anpassen.

    Andere Anregungen:
    Nutzen Sie die Töne der Tondatenbank:
    • Bei einer Vorstellung Ihrer Schule
    • Für elektronische Weihnachts- oder Valentinskarten
    • Um Klingeltöne zu erstellen
    • Für ein Spiel (ein Beispiel finden Sie hier: http://goo.gl/c09EMO)
    • Für gruselige (oder lustige) Präsentationen für Halloween (oder Karneval) durch Manipulieren der Töne auf Audacity.

    Erwartete Ergebnisse
    Eine Sammlung von Kurzfilmen mit fantastischen Soundtracks!

  • Evaluierung

    In regelmäßigen Abständen während des Projekts präsentieren Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die fertigen Filme. Fordern Sie sie auf, diese zu kommentieren, herauszufinden, wie die Töne erzeugt wurden, welche anderen Ideen sie haben, was man anders hätte machen können...
    Bereiten Sie einige eTwinning Live-Videositzungen vor, um die anderen Teams online zu treffen und diesen zu zeigen, wie jedes Team seinen Teil der Arbeit umgesetzt hat.
    Nutzen Sie ein Google-Formular, um die Arbeit einzuschätzen und das Interesse der Projektmitglieder zu messen. Unser Formular finden Sie hier: https://goo.gl/q91xVA

  • Fortsetzung

    1-Die „Oscar-Nacht“:
    • Bewerben Sie die Filme Ihres Projekts auf der Website der Schule, in einem Klassen-Blog...
    • Bitten Sie Schülerinnen und Schüler, Eltern und Mitarbeiter, beispielsweise auf Tricider für ihren Lieblingsfilm abzustimmen.
    • Organisieren Sie eine Filmnacht und laden Sie die Eltern, Schülerinnen und Schüler und andere Mitarbeiter ein.
    • Überreichen Sie den Gewinnern einen „Oscar“ (einen Pokal)! ;)
    2-Organisieren Sie einen Workshop zu Tonbearbeitung oder Animation (je nach Ihren Fertigkeiten)
    3-Suchen Sie nach Filmfestivals für Kinder und bewerben Sie sich gegebenenfalls dort.

Kommentare (14)

  • I'm an IT teacher in pioneer school in Tunisia.I am interesting to cooperate with you in etwinning. my email houssemcnte12@gmail.com

    Houssem Lakhdhar 04.02.2016
  • ok

    Romeo Bolohan 10.02.2016
  • A great project. Won the national eTwinning awards in Latvia!

    Baiba Suseja 23.02.2016
  • Won the National Prize in Portugal and the European Prize (Age category).

    Rita Zurrapa 23.02.2016
  • Inspiring and creative project!

    Maria Silva 26.02.2016
  • I happened to evaluate it for the Medea Educational Awards: one of the best projects I've ever come across! The teams did a wonderful job, especially the Latvian one!

    Maria Luisa Tonin 29.02.2016
  • I am interested to operate this at my school in Holland to students in the age of 12-13 for one week. Is there anyone else who wants to share this project with us? Please contact me: anap@waldheim.nl

    Annette Nap 11.03.2016
  • Great project

    ΚΩΝΣΤΑΝΤΙΝΑ ΚΑΒΟΥΡΙΑΔΟΥ 16.03.2016
  • 5 yaş öğrencilerim ile Antalya da bir anaokulundan katılabilirmiyim:))

    Mine KAYA 08.04.2016
  • I am interested to operate this at my school in Italy to students in the age of 12-13. who wants to share this project with us? Please contact me: mauriziotraisci@tiscali.it

    Maurizio Traisci 21.04.2016
  • Hello, we are very interested in this project. Please contact us: verena.behler@gmx.de

    Verena Behler 05.09.2016
  • Hello, I am Nevena Pesic from Serbia. My students (6 students - 14 years old) and I very interested from this project. Contact e-mail: nevena.pesic@gmail.com. Best reagards from Serbia

    Nevena Pešić 12.10.2016
  • I am an IT teacher from Serbia. I would like to cooperate with you in eTwinning. My email is: degeric@gmail.com

    Dragan Egeric 08.01.2017
  • great

    DRITA SULEJMANI 08.02.2018