article image

Wenn nicht an Schulen, wo dann? Demokratie in eTwinning lernen und praktizieren

Die Demokratie ist einer der Grundwerte der Europäischen Union. Aber sie ist keine Selbstverständlichkeit. Sie muss von jedem Bürger erlernt und verstanden und vor allem praktiziert werden. Das ist heute wichtiger denn je. Der gesellschaftliche Wandel schafft viele neue Möglichkeiten. (Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Bildung, Jugend, Kultur und Sport)

Das eTwinning-Thema 2019 lautet „Demokratische Partizipation“.

eTwinning fördert Fähigkeiten, die für die Realisierung einer demokratischen Kultur notwendig sind, wie autonomes Lernen, analytisches und kritisches Denken, Zuhören und Beobachten, Empathie, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, sprachliche, kommunikative und mehrsprachige Kompetenz, Zusammenarbeit und Konfliktlösung. Anhand dieser Fähigkeiten macht eTwinning die Vorteile einer aktiven politischen Teilhabe bewusst und zeigt, dass Lehrkräfte zur Schaffung nachhaltiger demokratischer Systeme beitragen können.

eTwinning fördert die demokratische Partizipation von Lehrkräften, Schülern, Eltern und des lokalen Umfelds, indem es ihnen die Möglichkeit gibt, aktiv an Projekten, Kampagnen und Weiterbildungen teilzunehmen.

Die in den letzten beiden Jahren entwickelte eTwinning-Schulmission legt den Schwerpunkt auf das Konzept der gemeinsamen Führung und der Schüler als Akteure des Wandels, die „sowohl als treibende Kräfte als auch als Testgruppe für alle Innovationen in der Pädagogik und bei der Nutzung von Technologien fungieren“.

Um die Bedeutung der demokratischen Partizipation zu unterstreichen und die Arbeit der Lehrkräfte zu erleichtern, bietet eTwinning eine Vielzahl von Materialien und Ressourcen wie dieses eTwinning-Buch.

  • Der erste Abschnitt ist eine Einführung in die wichtigsten Elemente der demokratischen Partizipation und die Rolle der Bildung bei der Förderung des aktiven Engagements junger Menschen.
  • Im zweiten Abschnitt liegt der Schwerpunkt auf der Rolle der Lehrkräfte bei der Entwicklung demokratischer Kompetenz und auf der Bedeutung einer aktiven politischen Teilhabe.
  • Im dritten Abschnitt wird ein Hilfsmittel zur Entwicklung des kritischen Denkens der Schüler vorgestellt, damit Stereotypen und Vorurteile überwunden werden.
  • Junge Menschen, die die Führung übernommen und sich Gehör verschafft haben, stehen im Mittelpunkt des vierten Abschnitts. Sie können Vorbilder für Ihre Schüler sein.

Hier das eTwinning-Buch 2019 lesen