article image

EUROPEANA – Kulturelles Erbe zum Greifen nah!

Europeana, das zum Netzwerk der Freunde von eTwinning gehört, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kulturerbesektor beim digitalen Wandel zu unterstützen. Als Mitglied des Netzwerks entwickelt EUROPEANA Expertise, Werkzeuge und Richtlinien, die den digitalen Wandel unterstützen, Partnerschaften fördern und Innovationen vorantreiben.

Europeana bietet allen, die sich für das kulturelle Erbe interessieren und begeistern, freien Zugriff. Der ständig wachsende Online-Katalog zählt derzeit mehr als 50 Millionen Werke aus 3500 teilnehmenden kulturhistorischen Institutionen (Bibliotheken, Museen, Archiven und Galerien). Diese Ressourcen sind für alle frei zugänglich und ermöglichen es allen Interessierten, das kulturelle Erbe für Bildung, Forschung, die Erstellung von Inhalten und Freizeit zu nutzen.

Die Arbeit von Europeana trägt dazu bei, eine offenere, kenntnisreichere und kreativere Gesellschaft zu stärken, und sie geht über das reine Sammeln und Ausstellen ihrer zahlreichen Ressourcen hinaus. Als Freund von eTwinning hat Europeana sich stets bemüht, Werkzeuge und Fachwissen mit den eTwinner/innen zu teilen. Die vielfältigen Ressourcen lassen sich an fast jedes Jahresthema anpassen.

Im Jahr 2018, als sich eTwinning mit dem Thema „Kulturelles Erbe“ befasste, hielt Europeana auf der eTwinning-Jahrestagung einen Workshop über den Unterricht mit digitalem Kulturerbe. Im Jahr 2019, als es bei eTwinning um „Demokratische Teilhabe“ ging, lud Europeana die eTwinner/innen bei der Jahreskonferenz ein, sich mit kritischem Denken und der Nutzung von Primärquellen zu beschäftigen. Durch die Veranschaulichung effektiver Techniken, um Fake News zu erkennen und sich eine unabhängige Meinung zu bilden, bereitete Europeana die eTwinner/innen darauf vor, sich im Jahr 2021 mit Medienkompetenz und Desinformation auseinanderzusetzen. Kein Thema ist für Europeana undenkbar. Auf der Jahrestagung 2020, auf der die eTwinner/innen etwas über Klimawandel und ökologische Herausforderungen lernten, diskutierte Europeana über nachhaltige Entwicklung durch Bürgerbeteiligung.

Das Europeana-Klassenzimmer ist eine der engagierten Bildungsinitiativen und stellt mit mehr als 400 Lernressourcen, Video-Tutorials, Apps und Spielen ansprechende Werkzeuge und Möglichkeiten zur Kompetenzerweiterung für Fachleute bereit. Mit dem Ziel, jüngeren Generationen das kulturelle Erbe näher zu bringen, organisiert Europeana eine Reihe von Wettbewerben wie den Transcribathon und GIF IT UP, die Menschen herausfordern, digitalisiertes Material des kulturellen Erbes wiederzuverwenden, um einzigartige Gifs zu produzieren und zu teilen. Mit diesen Aktivitäten und durch die Bereitstellung vielfältiger und leicht zugänglicher hochwertiger digitaler Inhalte unterstützt Europeana den Aktionsplan für digitale Bildung der EU 2021-2027.

Interesse an der Erstellung Ihrer eigenen Galerie? Registrieren Sie sich bei Europeana, und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!