article image

eTwinning und seine Freunde: Europa Nostra

Europa Nostra, die führende Bürgerbewegung zum Schutz und zur Würdigung des Kultur- und Naturerbes Europas, ist ein Freund von eTwinning.

Europa Nostra wurde am 29. November 1963 in Paris gegründet. Die Organisation würdigt, schützt und fördert somit seit über 50 Jahren das Kulturerbe Europas. Mit Mitgliedern aus über 40 Ländern ist sie heute als einflussreichste Kulturerbe-Institution Europas anerkannt.

Das kulturelle Erbe hat für uns als Individuen, Gemeinschaft und Gesellschaft einen grundsätzlichen Wert. Es ist wichtig, diesen Schatz für zukünftige Generationen zu erhalten und an sie weiterzugeben. 2018 feierte eTwinning das Europäische Jahr des Kulturerbes. Bürger und Pädagogen wurden so motiviert, das vielfältige kulturelle Erbe Europas zu entdecken – auf EU-Ebene sowie nationaler, regionaler und lokaler Ebene – und das Gefühl der Zugehörigkeit zu einem gemeinsamen europäischen Gemeinwesen zu stärken.

Unser kulturelles Erbe ist mehr als die Erinnerung an unsere Vergangenheit – es ist der Schlüssel zu unserer Zukunft. (Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, 2017)

2018 gab es überall in Europa Initiativen und Veranstaltungen, die den Menschen das kulturelle Erbe näher bringen sollten.

Europa Nostra und eTwinning haben intensiv zusammengearbeitet und Aktivitäten und Kampagnen zum Schutz und zur Würdigung des Kulturerbes in Europa in Gang gesetzt.

Darüber hinaus nahm Europa Nostra aktiv an der Jahreskonferenz 2018 teil: „eTwinning and Our Heritage: Where the Past Meets the Future“. Sie fand in Warschau statt und Frau Sneška Quaedvlieg-Mihailović, die Generalsekretärin von Europa Nostra, war Hauptrednerin.

Mid Yell JHS

In ihrer Rede betonte sie die Bedeutung des Kulturerbes als Teil der Zukunft Europas und rief uns in Erinnerung: Kulturerbe ist so viel mehr als Ziegel und Steine. Kultur, so Frau Quaedvlieg-Mihailović: erfasst die verschiedenen Ebenen unserer Identität. Kulturerbestätten in Europa erzählen uns lokale, regionale, nationale und schließlich auch europäische Geschichten und diese Geschichten fördern Diversität und das Gefühl der Zugehörigkeit zu einem Gemeinwesen.

Die Kernbotschaft von Europa Nostra besagt, dass wir das Kulturerbe nur von zukünftigen Generationen geliehen bekommen und deshalb in der Gegenwart alle Menschen in Europa für dessen Pflege und Instandhaltung verantwortlich sind. Die Vision von Europa Nostra ist es, als größte repräsentative zivilgesellschaftliche Bewegung in Europa Kultur und Kulturerbe im Namen der Mitglieder zum Wohle aller Europäer in den Mittelpunkt des europäischen Projekts zu stellen.