article image

Das eTwinning-Schulsiegel – Anerkennung für eTwinning-Schulen

Zur Würdigung der eTwinning-Arbeit auf Schulebene ist jetzt die Bewerbung für ein neues Siegel möglich: das eTwinning-Schulsiegel.

Von Beginn an wurde die Arbeit in eTwinning mit Qualitätssiegeln gewürdigt, mit denen Lehrkräfte für Projekte auf nationaler und europäischer Ebene ausgezeichnet wurden. Diese Siegel werden allerdings nur für die Projektarbeit einzelner Lehrkräfte verliehen. Zur Würdigung der Arbeit auf Schulebene ist jetzt die Bewerbung für ein neues Siegel möglich: das eTwinning-Schulsiegel.

Der Grundgedanke hinter diesem neuen Siegel ist, dass eTwinning die Beteiligung, das Engagement und die Hingabe nicht nur von einzelnen eTwinnern, sondern auch von Teams aus Lehrkräften und Schulleitern innerhalb derselben Schule anerkennen und würdigen möchte.

Den Status einer eTwinning-Schule erhalten Schulen, die eine Weiterentwicklung anhand objektiv zu beurteilender Kriterien nachweisen können. Es handelt sich dabei nicht um einen Wettbewerb, sondern um ein Fortschreiten von einer Stufe zur nächsten.

Gründe für die Bewerbung um ein eTwinning-Schulsiegel

Ausgezeichnete Schulen:

  • sind auf europäischer Ebene präsent
  • bilden ein europäisches Netzwerk aus führenden eTwinning-Schulen, um die Weiterentwicklung von eTwinning voranzutreiben
  • werden in folgenden Bereichen als führend anerkannt:
    • Digitale Praxis
    • eSafety-Praxis
    • Innovative und kreative pädagogische Ansätze
    • Förderung der kontinuierlichen beruflichen Weiterbildung der Mitarbeiter
    • Förderung kollaborativer Lernmethoden mit Personal und Schülern
  • können ihr eTwinning-Schulsiegel in ihr sämtliches Werbe- und Informationsmaterial aufnehmen.

Die Mitarbeiter und Schulleiter ausgezeichneter Schulen werden zu speziellen Weiterbildungsprogrammen eingeladen.

Kriterien

Bewerber für das eTwinning-Schulsiegel durchlaufen zwei Phasen.

Phase eins besteht in der automatischen Überprüfung der folgenden drei Punkte:

  • Die Schule ist seit über zwei Jahren bei eTwinning registriert.
  • Zum Zeitpunkt der Bewerbung sind mindestens zwei aktive eTwinning-Lehrkräfte für die Schule tätig.
  • Die Schule nahm einem europäischen eTwinning-Projekt teil, das mit einem nationalen Qualitätssiegel ausgezeichnet wurde (innerhalb der letzten beiden Jahre vor dem Datum der Bewerbung).

Wenn eine Schule die obigen Voraussetzungen erfüllt, erhalten die registrierten eTwinner an der Schule eine Einladung per E-Mail, ein Formular zur Selbsteinschätzung auszufüllen, das auf eTwinning Live verfügbar ist.

Phase zwei besteht im Ausfüllen des oben genannten Formulars zu Selbsteinschätzung durch einen eTwinner an der Schule, das die folgenden sechs Kriterien abdeckt:

  • Kriterium A. Die Schule muss Aktivitäten nachweisen, die das Wissen der Lehrkräfte/Schüler um eine verantwortliche Nutzung des Internets belegt.
  • Kriterium B. Die Schule muss die aktive Zusammenarbeit zwischen einer Gruppe aus drei oder mehr Lehrkräften an eTwinning-Aktivitäten nachweisen.
  • Kriterium C. Die Schule muss nachweisen, dass sich mindestens zwei Gruppen von Schülern an der Schule an eTwinning-Projekten beteiligen.
  • Kriterium D. Die Schule muss die Teilnahme von zwei aktiven eTwinning-Lehrkräften der Schule an einer oder mehreren eTwinning-Bildungsveranstaltungen und deren Beitrag zur strategischen Weiterentwicklung der Schule nachweisen.
  • Kriterium E. Die Schule muss ihre Mitarbeit bei eTwinning öffentlich zeigen, z. B. indem das eTwinning-Logo bzw. eine Beschreibung ihrer eTwinning-Aktivitäten auf der Schul-Website oder in einer Werbe- oder Richtlinienpublikation erscheint.
  • Kriterium F. Die Schule muss nachweisen, dass im Jahr der möglichen Verleihung eine eTwinning-Werbeaktivität an der Schule oder in der örtlichen Gemeinde stattfand.

Der Bewerbungszeitrum beginnt im Dezember 2017 und dauert bis zum März 2018.

Die Schulen müssen Belege für die verschiedenen Kriterien vorlegen und der endgültige Antrag muss von der Schulleitung/dem Direktorat unterzeichnet werden.