article image

eTwinning und seine Freunde: Better Internet for Kids (BIK)

BIK ist ein eTwinning-Freund, der eine sichere Internetumgebung für Kinder schaffen möchte.

Die explosionsartige Verbreitung von Social Media, Smartphones und digitalen Geräten verändert das Leben der Kinder, sowohl in der Schule als auch zu Hause. Jeder dritte Internetnutzer weltweit ist ein Kind. Während dies einerseits eine natürliche Anpassung an die Entwicklung der Technologie darstellt, die auch den Kindern die Möglichkeit bietet, auf Wissen zuzugreifen, zu kommunizieren und ihre Fähigkeiten zu entwickeln, können die Kinder andererseits schädlichen Inhalten ausgesetzt sein, die sie nicht erwarten.

latest updates

In diesem Zusammenhang wird im Rahmen der „Strategie für ein besseres Internet für Kinder““ eine Reihe von Maßnahmen vorgeschlagen, die von der Kommission, den Mitgliedstaaten und der gesamten Branche durchgeführt werden sollen, um ein sicheres Internetumfeld für Kinder zu schaffen.

Im Better Internet for Kids-Leitfaden für Online-Dienste finden Sie wichtige Informationen über einige der beliebtesten Apps, sozialen Netzwerke und anderen Plattformen, die derzeit von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen stark genutzt werden.

Die jährliche Veranstaltung des Safer Internet Day (SID) zielt darauf ab, das Bewusstsein für ein sichereres und besseres Internet zu schärfen, in dem jeder befähigt ist, Technologie verantwortungsbewusst, respektvoll, kritisch und kreativ einzusetzen. Die Kampagne fordert Kinder und Jugendliche, Eltern und Betreuer, Lehrkräfte, Pädagogen und Sozialarbeiter sowie die Industrie, Entscheidungsträger und Politiker dazu auf, ihren Teil zu einem besseren Internet beizutragen.

Darüber hinaus wurde im Rahmen des SELMA-Projektes (Social and Emotional Learning for Mutual Awareness) ein Forschungsbericht mit dem Titel „Hacking Online Hate: Building an Evidence Base for Educators“ verfasst und Anfang Februar am Safer Internet Day (SID) veröffentlicht. Dieser Bericht fasst die wichtigsten Ergebnisse eines umfassenden Forschungsprogramms zusammen, das vom SELMA-Projekt durchgeführt wurde, um das Phänomen der Online-Hassrede zu untersuchen.

BIK ist ein Freund von eTwinning. eTwinning unterstützt den Safer Internet Day (SID) und fordert jedes Jahr Lehrkräfte auf, sich der Kampagne anzuschließen. Darüber hinaus können sich eTwinner an der Gruppe Bringing eSafety into eTwinning projects beteiligen, die sich speziell dafür einsetzt, für die Sicherheit der Schüler zu sorgen, während sie digitale Medien im Bildungsbereich nutzen.

Obwohl der Weg, das Internet zu einem absolut sicheren Ort für Kinder zu machen, noch lang ist, tragen alle diese Aktivitäten zu einem besseren Verständnis der Herausforderungen bei und zeigen praktische Strategien zur Entwicklung eines besseren und sichereren Internets für Kinder auf.