Freunde von eTwinning

Die Freunde von eTwinning sind Einrichtungen, Organisationen und Initiativen, die die Werte und Ziele von eTwinning teilen. Die Zusammenarbeit zwischen eTwinning und seinen Freunden zielt darauf ab, deren Fachwissen durch Online-Seminare, Workshops und die Verbreitung von hochwertigem Material an die Lehrkräfte weiterzugeben.

picture

Anne-Frank-Haus

Das Anne-Frank-Haus, gegründet am 3. Mai 1957, ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die ein Museum in dem Haus betreibt, in dem sich Anne Frank während des Zweiten Weltkriegs versteckt hielt. Das Hauptziel der Organisation ist es, Annes Lebensgeschichte auf der ganzen Welt bekannt zu machen. Das Online-Tool Stories that Move ist eine kostenlose Ressource: eine interaktive Website mit fünf Lernpfaden, die jungen Menschen hilft, die Auswirkungen von Hassrede, Ausgrenzung und Diskriminierung zu untersuchen.

picture

Better Internet for Kids

Better Internet for Kids (BIK) hat zum Ziel, eine sichere Internetumgebung für Kinder zu schaffen. Mit der jährlichen Veranstaltung des Safer Internet Day (SID) soll auf die Notwendigkeit eines sichereren und besseren Internets hingewiesen werden, in dem Technologie verantwortungsbewusst, respektvoll, kritisch und kreativ eingesetzt wird. 

picture

CittaSlow

Langsam lebt es sich besser! Das ist die Philosophie von CittaSlow, dem „Internationalen Netzwerk aus Städten mit guten Lebensbedingungen“. Die CittaSlow-Bewegung wurde 1999 in Italien mit dem Ziel gegründet, die Slow Food-Philosophie der Bevölkerung in den Städten und den kommunalen Behörden näherzubringen und so die Konzepte der Öko-Gastronomie auf den Alltag zu übertragen. eTwinning und CittaSlow arbeiten zusammen, um einen Dialog zwischen weit voneinander entfernten Bildungsrealitäten in Europa zu schaffen.

picture

COFACE Families-Europe

COFACE Families Europe und eTwinning arbeiten seit 2014 zusammen. COFACE ist ein Netzwerk zur Förderung des Wohlergehens, der Gesundheit und der Sicherheit von Familien in einer sich wandelnden Gesellschaft. Es ist eine vertrauenswürdige Organisation für Family Mainstreaming, die den Familien in der EU und darüber hinaus Gehör verschafft und sich um ihre Belange kümmert. Die Kernwerte von COFACE Families Europe sind Nichtdiskriminierung, Chancengleichheit, Achtung der Menschenrechte, Empowerment, gesellschaftliche Inklusion und Solidarität.

picture

Eco-Schools

Eco-Schools, ist das größte globale Programm für nachhaltige Schulen, dessen größte Stärke es ist, Generationen von nachhaltig denkenden und umweltbewussten Menschen zu prägen. Eco-Schools fordert die Schüler auf, sich für die Lösung von Umweltproblemen auf einer Ebene zu engagieren, auf der sie greifbare Ergebnisse erzielen, und vermittelt ihnen so, dass sie etwas bewirken können. Eco-Schools wurde von der UN-Weltdekade „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ 2005-2014 für die großartige Arbeit ausgezeichnet.

picture

EUROCLIO

EUROCLIO, der Europäische Verband der Geschichtslehrkräfte, vertritt mehr als 70 Vereinigungen von Lehrkräften für Geschichte, Kulturerbe und politische Bildung sowie andere Organisationen, die in diesem Bereich tätig sind. Das Netzwerk verbindet Geschichtslehrer in ganz Europa und unterstützt die Entwicklung einer verantwortungsbewussten und innovativen Bildung in Geschichte, Politik und Kulturerbe durch die Förderung von kritischem Denken, vielfältigen Perspektiven, gegenseitigem Respekt und die Diskussion kontroverser Themen.

picture

Europa Nostra

Europa Nostra, die führende Bürgerinitiative zum Schutz und zur Würdigung des Kultur- und Naturerbes Europas, trägt zur Formulierung und Umsetzung der europäischen Politik und europaweiter Strategien im Zusammenhang mit dem Kulturerbe bei, führt Kampagnen zur Rettung bedrohter Kulturerbestätten im Rahmen des Programms „7 Most Endangered“ (die sieben am stärksten gefährdeten Kulturerbestätten) durch und zeichnet Spitzenleistungen mit dem EU-Preis für das Kulturerbe/den Europa Nostra Awards aus.

picture

Europeana

Europeana verändert die Welt durch Kultur. Mit dem Projekt soll es den Menschen leichter gemacht werden, das reiche europäische Erbe zu nutzen, sei es für die Arbeit, zum Lernen oder einfach nur zum Spaß. Es handelt sich dabei um eine Kooperation mit europäischen Archiven, Bibliotheken und Museen, um das kulturelle Erbe für Vergnügen, Bildung und Forschung zu nutzen. Die Europeana-Sammlungen bieten Zugang zu über 50 Millionen digitalisierten Objekten: Bücher, Musik und andere Kunstwerke. Für die Suche stehen ausgeklügelte Such- und Filterwerkzeuge zur Verfügung.

picture

Haus der Europäischen Geschichte

Mit dem Haus der Europäischen Geschichte sollen Lernprozesse mit transnationaler Perspektive in ganz Europa angestoßen werden. Es ist ein Forum zum Lernen, Reflektieren und Debattieren, das offen ist für ein Publikum aller Generationen und Hintergründe. Vorrangiges Ziel ist es, das Verständnis der europäischen Geschichte in ihrer ganzen Komplexität zu verbessern, den Austausch von Ideen zu fördern und Mutmaßungen infrage zu stellen.

picture

Lie Detectors

Das preisgekrönte Projekt Lie Detectors (Lügendetektoren) zielt darauf ab, Schüler in Europa im Alter von 10 bis 15 Jahren zu mächtigen Lügendetektoren und kritischen Denkern in einer Welt zu machen, die zunehmend mit Propaganda und verfälschten Fakten im Internet konfrontiert ist. Das Projekt soll Kindern helfen, Nachrichtenmedien zu verstehen, fundierte Entscheidungen zu treffen und Gruppenzwängen zu widerstehen, während sie sich ihre Weltanschauung bilden.

picture

OperaVision

Das Motto von OperaVision lautet „Oper für die vernetzte Welt“. Auf dieser Opernplattform kann man eine reich bestückte digitale Bibliothek, Berichte und Artikel durchsuchen, um sich Aufführungen anzusehen und mehr über diese Kunstform und bestimmte Produktionen zu erfahren, sowie Ressourcen für ein junges Publikum und eine künstlerische Berufslaufbahn entdecken. Die OperaVision-Website ist in deutscher, englischer und französischer Sprache verfügbar, wird sorgfältig kuratiert und kann kostenlos durchsucht und erkundet werden.

picture

Peace Jam

Die PeaceJam-Stiftung ist eine globale, gemeinnützige Organisation, deren Mission es ist, eine neue Generation junger Führungskräfte heranzubilden, die – inspiriert durch 14 Friedensnobelpreisträger – bereit ist, die eigene Haltung infrage zu stellen, und sich für einen positiven Wandel ihres Umfelds und der Welt einsetzt. Seit der Einführung im Jahr 1996 haben mehr als 1,25 Millionen Jugendliche in mehr als 41 Ländern am PeaceJam-Programm teilgenommen.

picture

SALTO Youth

SALTO-YOUTH, ein Netzwerk aus sieben Ressourcenzentren, die in europäischen Schwerpunktfeldern im Jugendbereich arbeiten, stellt nicht-formale Lernressourcen für Jugendbetreuer und Jugendleiter zur Verfügung und organisiert Ausbildungsmaßnahmen und Vernetzungsaktivitäten zur Unterstützung von Organisationen und Nationalen Agenturen (NAs) im Rahmen des Erasmus+ Jugendprogramms der Europäischen Kommission und darüber hinaus.

picture

Scientix

Scientix, die Community für den naturwissenschaftlichen Unterricht, fördert und unterstützt eine europaweite Zusammenarbeit zwischen MINT- (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) Lehrkräften, Bildungsforschern, politischen Entscheidungsträgern und anderen MINT-Bildungsexperten durch die Bereitstellung von Ressourcen, die Organisation von Workshops und die Vernetzung von Menschen aus verschiedenen Ländern.

picture

Terre des Hommes

Terre des Hommes (TDH) setzt sich für die Rechte der Kinder und deren gerechte Förderung ein, ohne rassische, religiöse, politische, kulturelle oder geschlechtsspezifische Diskriminierung. Zu diesem Zweck unterstützt und realisiert TDH Entwicklungs- und humanitäre Hilfsprojekte, die darauf abzielen, die Lebensbedingungen benachteiligter Kinder sowie ihrer Familien und ihres Umfelds zu verbessern.